Der beste Yogi ist nicht derjenige, der am beweglichsten ist, sondern derjenige, der am meisten konzentriert ist auf das, was er tut.

David Williams

 

In Tradition von K. Pattabhi Jois werden in einer festgelegten Reihenfolge Asanas (gehaltene Positionen) und Vinyasas (atemsynchrone Bewegungen) miteinander verbunden.

 

Durch die Ujjayi-Atmung wird der Atem kontrolliert und gelenkt, die Bandhas (Beckenboden- und Bauchverschluss) halten aufgebaute Energie im Körper.

 

Dieses Zusammenspiel macht Ashtanga Yoga kraftvoll und dynamisch und verleiht gleichzeitig Stabilität und Leichtigkeit.

 

Ashtanga Yoga lässt den Geist zur Ruhe kommen und stärkt den Körper in jedem Alter.